Ingenieurstudium in Vollzeit

Für Durchstarter: Absolvieren Sie das Bachelorstudium Systemtechnik in drei Jahren, am Standort Buchs, St. Gallen oder Chur. Durch ihre ausgeprägte Individualisierbarkeit können Sie das Studium genau auf Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Interessen ausrichten. Sie möchten Studium und Arbeit kombinieren? Dann wählen Sie die berufsbegleitende Variante.

Allgemeine Grundlagen

Das erste Jahr des Vollzeit-Studienganges setzt sich aus Grundlagenmodulen zusammen. Diese besuchen Sie unabhängig von Ihrer beruflichen Vorbildung. Die Module vermitteln Ihnen Grundlagen der Fachgebiete Elektrotechnik, Mechanik, Informatik, Werkstofftechnik, Chemie, Physik, Mathematik, Englisch, Kultur und Kommunikation sowie das Systemtechnikprojekt.

Wahl der Studienrichtung

Gegen Ende des ersten Jahres des Studienganges entscheiden Sie, in welches Spezialgebiet sie sich fachlich vertiefen möchten. Sie wählen Ihre Studienrichtung also erst nach etwa einem Drittel des Studiums. Dies erlaubt Ihnen, neu entdeckte Interessen sowie Fachgebiete, die Ihnen bei Studienbeginn noch unbekannt waren, in Ihre Entscheidung einfliessen zu lassen. Wählen Sie aus sechs Studienrichtungen: 

Parallel zur Ausbildung in einer Studienrichtung bauen Sie im zweiten Jahr des Studienganges auch die Grundlagen mit weiteren Modulen aus. Im Verlauf des ersten Studienjahres können Sie sich auch für die optionale Zusatzqualifikation zum Produkt- und Projektingenieur anmelden.

Jahresstruktur Vollzeit

30 bis 32 Lektionen pro Unterrichtswoche, verteilt auf fünf Tage.

Buchs
Montag bis Freitag (08.30  –12.00 Uhr / 13.25  –16.50 Uhr)

St. Gallen
Montag bis Freitag (08.30  –12.00 Uhr / 13.25  –16.50 Uhr)

Chur
Montag bis Freitag (08.15  –11.50 Uhr / 13.15  –16.50 Uhr)

Der Unterricht findet je nach Semester und Standort auch an einzelnen Abenden (17.00 – 18.35 Uhr) statt. Vereinzelte Wahlmodule sowie Teile der Zusatzqualifikation können am Samstag durchgeführt werden.

Bachelorstudium Systemtechnik Vollzeit
Bachelorstudium Systemtechnik Vollzeit