Studienrichtung Maschinenbau

Die Studienrichtung hilft, den grossen Bedarf an Maschinenbauingenieuren in der Industrie gerecht zu werden. Für den Berufseinstieg als Ingenieurin oder Ingenieur bietet Ihnen Systemtechnik-Maschinenbau viele Möglichkeiten. Ihr Grundlagenwissen in Elektronik und Informatik bereitet Sie hervorragend vor auf klassische Maschinenbau-Positionen, aber auch für interdisziplinäre Aufgaben. Im Rahmen des Studienganges erlernen Sie die Produktentwicklung mechanischer Systeme, von Idee und Konzept über Konstruktion, Berechnung und Simulation bis zu Fertigung und Service.

Auch im Zeitalter von Computer und Internet setzen Sie noch viele mechanische Produkte ein.  Diese Produkte werden aber immer intelligenter, enthalten Mikrocontroller, Sensoren und Motoren. Die Mechanik entwickelt sich zur Mechatronik. In einem Auto werden beispielsweise Lenkungen elektrisch verstellt oder die Fenster elektrisch geöffnet. Um solche modernen Produkte zu entwickeln und zu realisieren, genügt das Wissen des klassischen Maschineningenieurs oft nicht. Als Ingenieur müssen Sie auch den Überblick über andere Ingenieurdisziplinen haben. Sie verstehen so Motoren und Sensoren und entwickeln mit den jeweiligen Fachspezialisten optimale Lösungen.

Berufsbild und Stellenmarkt

Ihre Berufsmöglichkeiten sind in der Region, in der gesamten Schweiz, im angrenzenden Ausland und international hervorragend. Sowohl Kleinunternehmen wie auch Grossfirmen suchen intensiv nach Ingenieuren. Als NTB-Absolvent der Studienrichtung Maschinenbau sind im Markt gefragt. Sie haben auch gute Aufstiegschancen zum Projekt-, Gruppen- und Abteilungsleiter bis hin zum Firmenleiter.

Mögliche Tätigkeitsbereiche

  • Produktentwicklung, Konstruktion und Produktion
  • Energiesektor
  • Automobilzulieferer oder -hersteller
  • Medizinaltechnik
 

Studienrichtung Maschinenbau

Gute Gründe für ein Studium an der NTB

DAS STUDIUM AN DER NTB

  • Interdisziplinäre und praxisnahe Ausbildung
  • Unterricht in kleinen Klassen
  • Vollzeit oder berufsbegleitend
  • Ausgeprägte Nähe zur Wirtschaft und Forschung
  • Ausgerichtet auf vernetztes Denken und das Verständnisvon Zusammenhängen