Mechanik

Bodenplatte mit Antriebseinheit

Der Le-Bot James wird durch zwei starke 9 Volt DC-Motoren angetrieben, die jeweils auf ein Frästeil montiert, und diese wiederum von unten auf die Bodenplatte befestigt wurden. Um die Drehbewegung auf den Boden zu bekommen, dienen CNC- gefertigte Alu-Räder, die zur Vergrösserung der Haftreibung mit O-Ringen überzogen wurden.

Zwei Kugelrollen verhindern das Kippen des Roboters. Sie sind höhenverstellbar, um ein möglichst kleines Kippspiel einzustellen und werden mit je zwei Gewindestiften durch den Halter hindurch gesichert.

Abschuss-System

Das Herzstück des Roboters ist das Abschuss-System. Es besteht aus einem Stück Rohr, in welchem ein Stössel durch eine Gleitbuchse geführt und mit einer Feder vorgespannt wird. Gespannt wird mit einem 9 Volt DC-Motor, der den Linearschlitten über eine Zahnrad-Zahnstange-Verbindung aus PEEK (Poly-Ether-Ether-Keton) nach unten zieht. Um die Spannkraft auf den Stössel zu übertragen, wurde an der Unterseite des Stössels eine Rundscheibe aus ferritischem Stahl angebracht. Diese wird bei aktiviertem Elektromagneten, der auf dem Linearschlitten montiert ist, angezogen und kann so variabel auf verschiedenen Positionen verstellt werden. Dies ermöglicht es verschiedene Schussweiten einzustellen. Durch die Deaktivierung des Magneten wird der Stössel durch die vorgespannte Feder nach Oben beschleunigt. Somit wird der Ball abgeschossen

Ballfang-System

Der Ballfangtrichter besteht aus acht Alu-Stützen, die oben durch einen oktogonalen Ring fixiert und unten auf die Grundplatte geschraubt sind. Ein zweiter oktogonaler Ring ist durch ein Scharnier auf dem Unteren befestigt und kann durch einen Auslösemechanismus nach oben gekippt werden.

Durch das aufklappen des oktogonalen Ringes wird zudem eine Klappe (hier in grün) zugleich aufgekippt. Diese liegt mit der Kante auf dem Ring auf und ist mit einem Scharnier am Rohr des Abschuss-Systems befestigt.

Ein Stück Stoff verläuft über den ganzen aufstellbaren Ring, unter der aufstellbaren Klappe hindurch und ist unten mit dem Rohr des Abschuss-Systems verbunden. 

Der Auslösemechanismus ist prinzipiell gleich mit dem des Abschuss-Systems. Der Unterschied liegt darin, dass es keinen Spannmotor besitzt. Der Fangmechanismus aktiviert sich bei Spielbeginn und verharrt während des Spiels in der ausgefahrenen Position. Der Elektromagnet zur Auslösung befindet sich auf der Grundplatte