Robo Jordan

Hinter der Entwicklung unseres Roboters stecken drei grundlegende Teilgebiete: Mechanik, Elektronik und Software. Nur durch das perfekte Zusammenspiel aller drei Bereiche ist es möglich, einen reibungsfreien Spielablauf zu gewährleisten und so die Aufgabenstellung zu erfüllen.

Mechanik

Unser Roboter besitzt einen zylinderförmigen Grundaufbau und wird durch zwei DC-Kleinmotoren angetrieben. Der Ballwurf erfolgt mittels Hebelarm, welcher durch einen Hubmagnet betätigt wird. Als Fangvorrichtung dient eine trichterförmige Oberseite, die den Ball zurück in den Wurfmechanismus führt.
Mehr über unsere Mechanik erfahren

Elektronik

Die Elektronik in Robo Jordan besteht aus einer Hauptplatine mit Spannungsregler, Mikrocontroller und Motorntreiber sowie 12 kleineren Platinen für Bodensensoren, Sensoren zur Gegnererkennung sowie Sensoren zur Ballerkennung. Die Energieversorgung für das gesamte System wird durch einen 18,5V Akku gewährleistet.
Mehr über unsere Elektronik erfahren

Software

Neben der korrekten Ansteuerung der einzelnen Komponenten ist der Spielablauf ein Schlüsselthema unserer Software. Wir haben zwei unterschiedliche Spielabläufe mit dem Partnerteam abgestimmt, welche alle Ereignisse zur Erfüllung der Aufgabe berücksichtigen. Entscheidend ist dabei die einwandfreie Kommunikation mit unserem Partnerroboter.
Mehr über unsere Software erfahren