Systemtechnikprojekt 2019

Aufgabenstellung: Basketballspiel mit Robotern

Roboter 1 und Roboter 2 spielen gemeinsam Basketball, gegen vier Gegenspieler (rote Zylinder). Der Startpunkt der Roboter ist fest vorgegeben (Bild 1 und Bild 2). Es befinden sich immer vier Gegner auf dem Spielfeld, welche allerdings erst aufgestellt werden, wenn die Roboter bereits stehen. Welcher Roboter das Anspiel hat, wird kurz vor dem Start durch die Spielleitung festgelegt.

Roboter R1 und Roboter R2 haben drei Minuten Zeit, um den Korb zu treffen. Sie dürfen den Ball aber erst kurz vor dem Korb auf das Ziel werfen und müssen den Ball davor mindestens zwei Mal geworfen und gefangen haben.

Spielfeld mit 2 Robotern und allen Gegnerpositionen
Beispiel einer möglichen Startaufstellung

Roboter

Die Roboter dürfen beim Start nicht grösser als 160x160x160 mm sein, dürfen aber während des Spiels Grösse und Form auf 160x160x200 ändern. Das Maximalgewicht ist auf 3 kg beschränkt.

Randbedingungen und Regeln

Die beiden kooperierenden Roboter müssen aus zwei verschiedenen Standorten stammen. Jeder Roboter muss den Ball mindestens zwei Mal gespielt und gefangen haben. Das Fahren mit dem Ball ist nicht erlaubt. Der Wurf in den Korb ist nur im Spielfelddrittel vor dem Korb erlaubt.

Start

Die Startpositionen der beiden Roboter werden durch die Teams festgelegt. Die Gegner werden erst auf-gestellt, nachdem die Roboter bereits auf dem Startpunkt stehen. Welcher Roboter das Anspiel hat, wird durch die Spielleitung kurz vor Anpfiff festgelegt. Der Start wird durch ein WLan-Signal ausgelöst und die Spielzeit fängt an zu laufen.

Ende

Das Spiel dauert maximal 3 Minuten. Die Aufgabe ist erfüllt, wenn der Korb getroffen und alle Randbedingungen und Regeln eingehalten wurden.