MSE Vertiefung Wärme- und Kältetechnik

Nicht nur in Klimaanlagen und Heizungen für den Hausbedarf wird Wärme- und Kältetechnik verwendet, sondern auch in vielen industriellen Prozessen sowie zur Kühlung elektronischer Systeme. Im Moment gibt es auch vielfältige Aufgaben im Bereich der Elektromobilität. Schwerpunkte im modern ausgerüsteten Labor des Instituts für Energiesysteme sind die Simulation, das Design sowie die Labor- und Feldmessungen in thermodynamischen und strömungstechnischen Projekten. Dabei werden Aufgaben von der ersten Idee bis zum Prototypenstadium und weiter hinaus begleitet. Das IES verbindet dabei eine Vielzahl an Kompetenzen (Simulationen, Anlagenbau, Konstruktion, Sensorik, Regelungstechnik, Programmieren) die von jedem Studenten erlernt und in der Praxis angewendet werden.

Unser junges Team von wissenschaftlichen Mitarbeitern ist nicht nur um eine enge Kollaboration mit lokaler und internationaler Industrie bestrebt, sondern auch um die enge Integration unserer MSE-Studenten. Diese enge Zusammenarbeit spiegelt sich während des Studiums durch Vertiefungsprojekte und die Masterthesis wieder, welche gemeinsam mit Industrie­unternehmen durchgeführt werden, um einen hohen Praxisbezug zu erreichen. Für interessierte und motivierte Studenten bieten wir zudem die Möglichkeit, einen Auslandaufenthalt in den USA durchzuführen.

Um Studenten ein Einkommen zu ermöglichen, bieten wir Teilzeitanstellungen als wissenschaftliche Mitarbeiter an unserem Institut, wo zusätzlich weitere interessante und anspruchsvolle Projekte für die Industrie bearbeitet werden können.

Projekte von Master-Studenten:

Beispielmodulwahl

Theoretische Vertiefung

Grundlagen

Kontextmodule