«Wer in der Wissenschaft gegen
den Strom schwimmt,
erreicht die Fehlerquellen.»

Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger,  Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages

Ingenieurstudium Systemtechnik: Mikrotechnik

Warum die Studienrichtung Mikrotechnik?

Wenn Sie ein besonderes Interesse an der Funktion und den Herstellungsmethoden kleinster Systembauteile haben, finden Sie in der Mikrotechnik eine ideale Fachrichtung des Systemtechnik-Bachelorstudiums. In diesem Studiengang lernen Sie in Theorie und Praxis für fast jede Branche technische Systeme zu miniaturisieren beziehungsweise neue zu entwickeln – von der Konzeption bis zur Produktion. Dank soliden fachlichen Grundlagen der klassischen Ingenieursdisziplinen Mechanik, Elektronik und Informatik sind Sie zudem perfekt auf interdisziplinäre technische Aufgaben vorbereitet. Da uns ihre persönliche Entwicklung sehr wichtig ist, haben Sie als Studierende(r) die Möglichkeit, das Thema von Projektarbeiten selber zu wählen und Iihr Fachgebiet so individuell zu vertiefen.

Interesse am Bachelorstudium?

Dann füllen Sie einfach das
Kontaktformular aus.

Kontakt

Oder rufen Sie uns an. 
Wir beraten Sie gerne!

+41 81 755 33 26

Hält die Drohne in der Luft: Mikrotechnik

Was bringt Ihnen das Studium?

Bei dieser Vertiefungsrichtung des Systemtechnik-Bachelorstudiums erarbeiten Sie sich ein breites Grundlagenwissen in den klassischen Ingenieursdisziplinen Informatik, Mechanik, Physik und Elektronik. In diesem Studiengang kommen spezielle Technologien und Verfahren aus der Mikrotechnik und der Elektrotechnik hinzu. Mikrotechnik-Absolventen unserer Fachhochschule sind gefragte Berufsleute in der Mikroelektronik, der Optikindustrie oder im Anlagenbau. 

Wo Mikrotechnik drinsteckt

Mikrotechnik ist allgegenwärtig und lässt sich in vielen Produkten des täglichen Lebens finden, beispielsweise in Smartphones oder Autos. Auch Drohnen werden von mikrotechnischen Systemen in der Luft gehalten. Kleinste Systembausteine finden darüber hinaus aber auch in der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, bei der industriellen Fertigung und der alltäglichen Technik Anwendung. 

Wafer-Herstellung dank Mikrotechnik an der NTB Buchs

Praxisbeispiele der NTB

Der Stoff dieser Damenhandtasche enthält miniaturisierte Solarelemente für die mobile Energieerzeugung. Mehr

Mit Microcontact Printing können Oberflächen bis in den Nanometerbereich strukturiert werden. Mehr

Mikromechanische Messsysteme können Kräfte bis im Mikronewton-Bereich messen. Mehr

Fakten zum Studium

Abschluss:
Bachelor of Science FHO in Systemtechnik mit Vertiefung in (Name der Studienrichtung) 



Berufliche Qualifikationen:
Abgeschlossene Lehre in einem technischen Beruf oder einjähriges Berufspraktikum in den Bereichen Mechanik, Physik, Informatik oder Elektrotechnik/Elektronik



Schulische Qualifikationen:

Technische Berufsmatura, Gymnasiale Matura oder Höhere Fachschule



Dauer
:
6 Semester (Vollzeit), 8 Semester (Berufsbegleitend)



Aufbau
:
T-Shape Model – interdisziplinäres Systemtechnik-Grundstudium mit anschliessender Vertiefung in eine von sechs Studienrichtungen



Studienort:
Buchs, St.Gallen, Chur



Studienbeginn:

Mitte September



Anmeldefrist:

Jeweils am 30. April



Studiengebühren
:
CHF 1000.–/Semester 


Broschüren zur Studienrichtung

Interesse am Bachelorstudium?

Dann füllen Sie einfach das
Kontaktformular aus.

Kontakt

Oder rufen Sie uns an. 
Wir beraten Sie gerne!

+41 81 755 33 26