Sicher richtig gesteckt - Die intelligente RFID Steckverbindung

- Projektleitung (MNT): André Mocker
- Projektleitung (ESA): René Grabher

- Team ESA: Piai Guido, Eric Breitenstein, Marco Müller, Rainer Gohm
- Team MNT: Klaus Dietrich, Martin Stahel, Andre Bernard

- Partner: Reichle & De-Massari AG (R&M)

- Zeitraum: 24 Monate

Hintergrund

Bei Glasfaserverbindungen gibt es zwei Trends in Bezug auf das Ziel, die Gesamtkosten der Infrastruktur zu reduzieren. Der erste Trend bezieht sich auf hohe Packungsdichten. Der zweite Trend ist die automatisierte Echtzeit-Verbindungsüberwachung.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnten diese Trends nur einzeln im Markt gefunden werden. In einer Zusammenarbeit mit den Instituten MNT und ESA wurde durch ein Co-Design der optischen und elektronischen Komponenten ein Verbindungssystem entwickelt, das ohne Einschränkung der Packungsdichte eine Überwachung in Echtzeit ermöglicht.

Ergebnisse

R&M kann, auf Basis der Forschungsarbeiten, die neue Generation der Verbindungsüberwachung wesentlich günstiger fertigen als erwartet. Dadurch steigt R&Ms Wettbewerbsfähigkeit im Data Center-Markt.

Die RFID Technologie lässt sich überdies auch in Lösungen für andere Marktsegmente integrieren.
Schon während des laufenden Projekts schuf R&M im Headquarter in Wetzikon neue Stellen, um die Technologie in neue Produkte überführen zu können.
Eine neue Generation der Netzwerk-Überwachung in hoch verdichteten Verteilern ist ebenfalls in Planung.

Patent:

https://patents.google.com/patent/DE102017130750A1/en

Link:

https://www.rdm.com/che_de

Weitere Informationen

Datum 07.11.2019
Kategorien Elektronik
Institute ESA
Projektleiter Dipl.-Ing. André Mocker René Grabher