SensorPlast - Elektronik für nichtinvasive Vitalzeichenerfassung

Hintergrund

Im Zuge eines KTI Projekts, wurde in Zusammenarbeit mit dem Industriepartner ein Prototyp zur nichtinvasiven Vitalzeichenerfassung erarbeitet. Der Prototyp kann dabei am Körper befestigt werden und die Vitalzeichen per WLAN an eine Basisstation senden. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf der kompakten Bauweise und der Kombination mehrerer Vitalzeichenparameter (EKG, SpO2, RIP, Temp, Puls) in einem Gerät.

Anforderungen

System-Inhalte
  • EKG 12 fach Ableitung
  • Puls und SpO2 Messung
  • Respiratory Inductance Plethysmography (RIP) an Torax und Abdomen
  • Temperaturmessung
  • Lageerkennung
  • WLAN- und USB-Anbindung an PC
Elektronik-Inhalte
  • TI-OMAP 3530 (OS Linux)
  • Atmel AT91SAM3 (FreeRTOS)
  • USB
  • SPI
  • UART

Ergebnisse

Funktionsmuster, mit visueller Anzeige der Vitalzeichen am PC und am tragbaren Gerät des Kunden.

Veröffetlichung

Gerald Schoeneberg, Stefan Ursella, Andreas Heinzelmann. 10th International Symposium on Ambient Intelligence and Embedded Systems, 09 2011. Hardware for Electro Cardiac and Respiratory Plethysmography Measurement in a Multi Vital Signs Monitoring System.https://www.fh-kiel.de/index.php?id=7973#ursella

Weitere Informationen

Datum 01.06.2012
Kategorien Elektronik ,
Embedded Systems
Institute ESA
Projektleiter Prof. Guido Piai Gerald Schöneberg Stefan Ursella Prof. Dr. Markus Michler