SELF Cooling - Energieeffiziente Klimaanlage auf engstem Raum

Beim Demonstrationsobjekt «Self» an der Empa handelt es sich um eine energieautarke Wohneinheit, an welcher der Praxiseinsatz der fortschrittlichsten Bautechnologien erprobt wird.

Zu den markanten Eigenschaften gehört unter anderem die hochisolierende Gebäudehülle mit einem U-Wert von 0.1 W/m²K. Diese spart im Winter viel Heizenergie, führt  im Sommer aber zu einer Überhitzung des Innenraums. Für  maximalen Komfort, wurde das bestehende Energiekonzept mit einer Klimaanlage erweitert.

Anforderungen:

  • kompatibel mit interner Stromversorgung und verfügbarer Leistung
  • variable Kälteleistung über einen breiten Bereich 0.8…2.5 kW bei guter Leistungszahl
  • dezenter Einbau in bestehende Struktur
  • geringe Lärmemissionen

Besonderheiten der Anlage zur Erfüllung der Spezifikationen:

  • liegender, leistungsvariabler Kompressor
  • Sonderkonstruktion für die Kondensatoreinheit
  • Sonderkonstruktion für die Verdampfereinheit
  • Einsatz von grossen drehzahlvariablen Ventilatoren

Sowohl der Verdichter als auch die Kondensatoreinheit wurden aussen, im Chassis der Wohneinheit, integriert. Die Raumzelle befindet sich aktuell auf dem Empa-Gelände und wird als Sitzungsraum genutzt.

Projektpartner / Industriepartner

Empa, Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology

  • Mark Zimmermann
  • Robert Weber
  • Sascha Stoller
  • Reto Fricker
  • Benjamin Fumey