DynamicMold

Digitalisierung durch DynamicMold - eine individuelle Spritzguss-Markierung für Kunststoff-Produkte

Gestiegene Anforderungen in der Qualitätskontrolle machen eine durchgängige Rückverfolgbarkeit von Bauteilen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette immer häufiger notwendig. Damit die Teile eindeutig identifizierbar sind, müssen sie mit einer einzigartigen Markierung gekennzeichnet werden. Um diesen hohen Anforderungen zu begegnen, hat das Institut für Mikro- und Nanotechnologie (MNT) der NTB Buchs zusammen mit den Firmen Weidmann Medical Technology, Büsser Formenbau und Priamus Systems Technology das KTI-Projekt „DynamicMold“ gestartet. Ziel ist die Realisierung eines neuartigen Verfahrens, um Kunststoffbauteile direkt während des Spritzgussprozesses fortlaufend mit einem individuellen Code zu versehen, ohne dass dadurch der Herstellprozess verlangsamt wird. Der dazu benötigte Chip wird am MNT entwickelt, das Verfahren wurde von der NTB zur Patentierung angemeldet. Geplant ist die Gründung eines Start-Ups im Anschluss an das KTI-Projekt, um das System mit den Partnern zur Serienreife zu führen

 Projektpartner

Downloads

Weitere Informationen

Datum 01.02.2017
Kategorien Mikro-/Nanotechnik ,
Produktentwicklung
Institute MNT
Projektleiter Prof. Dr. André Bernard Dr. Cornelia Nef M.Sc. Klaus Dietrich M.Sc. Mathias Mächler Emine Cagin Bertsch, PhD