DeIcing von Photovoltaikanlagen

Projektziel

Machbarkeitsstudie für eine automatisierte Schneeentfernung auf Photovoltaikanlagen. Um das gesamte Potential einer Photovoltaikanlage im alpinen Raum auszuschöpfen muss diese frei von Eis und Schnee gehalten werden. Möglich wird dies mit einer automatisierten Vorrichtung zur Schneeentfernung. Solch ein System reduziert gleichzeitig auch die Gefahr von Dachlawinen.

Konzept

Aus einem Brainstorming mit einem heterogenen Experten Team entstanden ca. 40 Ideen. Am Ende wurden zwei Konzepte als CAD-Modell ausgearbeitet und eine provisorische Stückliste zur Kostenermittlung erstellt:

Seilroboter

  • Fixe Herstellkosten 10‘653 CHF/Anlage
  • Variable Herstellkosten 120 CHF/kWp

Rutsche

  • Fixe Herstellkosten 7'392 CHF/Anlag
  • Variable Herstellkosten 143 CHF/kWp

Lösung

Aus einer vertieften Nutzwertanalyse stellte sich das Konzept „Rutsche“ als klarer Favorit heraus:

  • Rutsche ist weniger auffällig auf dem Dach
  • Potential zur Kostensenkung ist höher
  • Erkenntnisgewinn ist höher

Ergebnis

Das entwickelte System entfernt mechanisch den Schnee von PV-Anlagen und vermeidet dadurch Dachlawinen. Das System ist skalierbar für dachparallele Klein-und Grossanlagen.

Projektdaten

  • Industriepartner: Hassler Energia Alternativa AG, Zillis
  • Projektteam NTB: EMS, Produktentwicklung und Innovationin in Zusammenarbeit mit IES
  • Projektdauer 1 Jahr
  • Projektumfang ca. 1‘000 Stunden, aufgeteilt auf 3 Mitarbeiter
  • Inhalte: Machbarkeitsstudie, Konzeptentwürfe, 3D-Modell der Schneeentfernungsvorrichtung, Berechnungen kritischer Komponenten, Fertigungs-und Montagedokumentation, Herstellkostenkalkulation
  • Fertigung, Montage und Inbetriebnahme
  • Testbetrieb ab Winter 2014

Weitere Informationen

Datum 05.08.2016
Kategorien Produktentwicklung
Institute EMS
Projektleiter Prof. Roland Egli Dietmar Feger