Autonomous And Interactive Office Chair

Im Herbst 2018 präsentierte die Gagosian Gallery in New York die Ausstellung ‘PLAY’, konzipiert von Urs Fischer mit Choreographie von Madeline Hollander.

Aus der Webseite der Gagosian Gallery: “PLAY is an arena of chance encounters where visitors are invited to interact with nine office chairs that seem to have lives of their own. […] The more the viewer seeks to control the chairs, the clearer it becomes that they are not pawns or pets but participants. By attempting to understand the choreography, we actually create it, enacting the very patterns that we wish to decode.

Ein NTB-Team aus drei verschiedenen Instituten (EMS, INF, ESA) hat in den letzten zwei Jahren intensiv an der Umsetzung dieses Projektes gearbeitet.

NTB hat Konzepte für Mechanik, Elektronik und Software erstellt, mechanische Teile entwickelt und Motoren, Leistungselektronik, Sensoren und Prozessoren in die Stühle integriert, ohne dass diese von aussen direkt sichtbar sind.

Die Stühle interagieren mit den Menschen und der Umgebung dank Sensoren und Algorithmen wie Kollisionsvermeidung, Objekt- und Personenerkennung.

Mass angefertigte Batterien und Elektronik ermöglichen den Stühlen, sich frei im Raum zu bewegen. Wenn die Batterien leer sind, fahren die Stühle autonom in einen Wechselraum, wo ein zusätzlich von der NTB entwickelter Roboter die Batterien selbstständig wechselt und lädt.

Weitere Informationen

Datum 08.03.2019
Kategorien Automatisierung / Robotik ,
Softwareentwicklung/ Informatik/ICT
Institute EMS,
INF,
ESA,
PWO
Projektleiter Prof. Einar Nielsen Prof. Dr. Urs Graf