Dr. Ruth Jochum-Gasser

Leiterin Qualitätsmanagement, Akkreditierung, Hochschulentwicklung

Ausbildung

Betriebswirtschaft

1995
Promotion Dr. rer. soc. oec., Universität Innsbruck
Thesis „Wissenstransfer in vernetzten Systemen“

1987 - 1992
Diplomstudium Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Magister, Universität Innsbruck 

2012 
Weiterbildung „Didaktik Intensiv“, CAS Hochschullehre, Hochschuldidaktik und Lehrentwicklung, Zentrum für universitäre Weiterbildung, Universität Bern

2003 - 2004
Universitätslehrgang für zwischenmenschliche Kommunikation im Berufsleben, Institut für Kommunikation und Psychotherapie, Universität Innsbruck

Sprachen

1987
Staatsexamen, Staatlich Geprüfte Übersetzerin, Bayrisches Kulturministerium

1984 - 1987
Übersetzer- und Dolmetschstudium,  BA in Languages Englisch und Spanisch, Fremdspracheninstitut München, Nueva Universidad de Granada

Kunst

2005 - 2008
Master of Arts in Art History

2017
Dialogische Kunstvermittlung, Institut für Kunstvermittlung und Weiterbildung, Berlin

2001 - 2003
Lehrgang Kunsthandel,  Wien /  Sotheby´s, London 

Publikationen

Theses 

  • Jochum-Gasser, R. (2008). Gender and Transgression in J. M. W. Turner´s Landscape Imagery from 1810 to 1840, Universität Innsbruck, Innsbruck.
  • Jochum-Gasser, R. (1995). Organisation des Wissenstransfers in vernetzten Systemen, empirisch evaluiert am Beispiel eines Know-how-Netzwerks in der Tourismusbranche. Unpublished Dissertation, Universität Innsbruck, Innsbruck.

Forschungs- und Transferprojekte

  • Das Potenzial des Architekturschaffens als Mehrwert für die Kreativwirtschaft Liechtensteins (PARK). FFF-Förderprojekt, Juni 2013 bis September 2016

 

Bücher / Monografien

  • Staub, P., Jochum-Gasser, R., Kaps, V., & Martinez, C. (2014). Erster Kreativwirtschaftsbericht des Fürstentums Liechtenstein. Vaduz: Universität Liechtenstein.
  • Jochum-Gasser, R. (2006). Das Universitätszentrum Obergurgl - University Center Obergurgl (D/E). Innsbruck: Innsbruck University Press.

Herausgegebene Bücher

  • U. Baldegger, R. Jochum-Gasser & D. Müller (Eds.). (2012). Wie Ideen laufen lernen: Unternehmerisches Denken und Handeln in der Berufsausbildung. Schaan: Discover.
  • R. Jochum-Gasser & K. Weiermaier (Eds.). (1994). Spoilt for Choice - Decision Making Processes and Preference Changes of Tourists - Intertemporal and Intercountry Perspectives. Innsbruck: Thaur: Kulturverlag.

Beitrag in wissenschaftlichem Buch 

  • Staub, P., Jochum-Gasser, R., Kaps, V., & Martinez-Cavañate, C. (2014). Architecture as mediator for the Creative Industries in Liechtenstein. In A. Schramme, R. Kooyman & G. Hagoort (Eds.), Beyond frames. Dynamics between the creative industries, konwledge institutions and the urban context (pp. 178-182). Delft: Eburon Academic Press.

Beitrag auf wissenschaftlicher Konferenz 

  • Jochum-Gasser, R., & Weiermair, K. (1995). Safety and Risk in Tourism: The Case of Winter Sport Resorts. Paper presented at the "Talk at the Top", First Global Research and Travel Trade Conference on Security and Risks in Travel and Tourism, Östersund, Schweden.

Beiträge in Fachbüchern

  • Jochum-Gasser, R. (2012). Bühler AG: Talentmanagement für unternehmerisch denkende Lernende. In U. Baldegger, R. Jochum-Gasser & D. Müller (Eds.), Wie Ideen laufen lernen: Unternehmerisches Denken und Handeln in der Berufsausbildung (pp. 90-105). Schaan: Discover.
  • Jochum-Gasser, R. (2012). Video als Reflexionsmedium in Gruppenprojekten. In U. Baldegger, R. Jochum-Gasser & D. Müller (Eds.), Wie Ideen laufen lernen: Unternehmerisches Denken und Handeln in der Berufsausbildung (pp. 153-167). Schaan: Discover. 

Artikel in Fachzeitschriften 

  • Jochum-Gasser, R. (2018). Von früher erzählt, Generationen, Begegnung und Austausch. Büchereiperspektiven, Fachzeitschrift des Büchereiverbandes Österreich, 1/18, Wien.
  • Jochum-Gasser, R., & Müller, D. (2012). Wie weckt man den Unternehmergeist im Jugendlichen? HR Today 12 (12), 29-31.
  • Jochum-Gasser, R., & Weiermaier, K. (1994). Desicion Making Processes and Preference Changes of Tourists. Newsletter of the International Academy of the Study of Tourism.
  • Jochum-Gasser, R., Rädler, M., & Weiermaier, K. (1994). Tourismus braucht Weiterbildung. HGV-Zeitung, Bozen.
  • Jochum-Gasser, R., & Weiermaier, K. (1993). Perspectives of Tourism - Desicion Making Preferences and Preference Changes of Tourists. SOWI-Perspektiven, Universität Innsbruck.

Beiträge auf Fachkonferenzen 

  • Jochum-Gasser, R. (2008). Gender und Dekonstruktion - J.M.W. Turners Landschaftsbilder von 1840-1840, Innsbruck.
  • Jochum-Gasser, R., & Weiermaier, K. (1993). Tourismusgesinnung als Strategie im internationalen Reisewettbewerb. Paper presented at the 18. Neustifter Tourismus-Symposium zu Grundsatzfragen des Fremdenverkehrs, Neustift.

Arbeitspapiere 

  • Jochum-Gasser, R., Weiermaier, K., & Rädler, M. (1994). Der aktuelle Aus- und Weiterbildungsbedarf und die Beschäftigungslage im Südtiroler Tourismus (Studie für das Amt für EG-Förderungsmaßnahmen, Präsidium des Amtes der Landesregierung).
  •  Jochum-Gasser, R., & Weiermaier, K. (1993). Soziale Aspekte des Tourismus (Studie für das Amt für EG-Förderungsmaßnahmen, Präsidium des Amtes der Landesregierung). Nationaler Umweltplan für Österreich, Arbeitskreis V Tourismus, Teilbereich Soziale Aspekte.

Lehraufträge

  • Proseminar: Marketing im Dienstleistungssektor. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Proseminar: Dienstleistungsproduktion und Dienstleistungsmanagement. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Proseminar: Organisations- und Führungskonzepte. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Vertiefungsstudium Messe- und Kongressmanagement, Vorlesung: Marketing in Kongresswesen. Staatliche Studienakademie Ravensburg
  • Vertiefungsstudium Messe- und Kongressmanagement, Vorlesung: Internationaler Veranstaltungsmarkt. Staatliche Studienakademie Ravensburg
  • Summer School, Vorlesung: European Art for Business Professionals. MCI Management Center Innsbruck
  • Fakultätsübergreifendes Wahlfach, LV: What you should know about art. Universität Liechtenstein
  • Fakultätsübergreifendes Wahlfach, LV: Exploring art – how the art world works. Universität Liechtenstein 

Downloads