Institut für Energiesysysteme (IES) feierte 10 Jahre Jubiläum

«Wir bringen Ihr Projekt mit Energie voran»

Am 4. Oktober feierte das Institut für Energiesysteme (IES) und der Förderverein IES das 10-jährige Bestehen. Etwa 150 Personen folgten der Einladung und liessen sich beim Institutsrundgang von der Begeisterung der Mitarbeiter des IES anstecken. Neben den neuen Klimakammern des Wärmepumpen-Testzentrums (WPZ), Forschungsprojekten mit der Industrie und hochspannenden Experimenten in der Leistungselektronik gab es auch interessante Neuigkeiten zur Aus- und Weiterbildung und zum Studentenaustausch. 

  • Nach den Labor Besichtigungen erläuterte der Rektor der NTB, Lothar Ritter, im gut gefüllten grossen Hörsaal der NTB die Entwicklungen und Perspektivenim Hochschulumfeld.
  • Max Ehrbar, Initiant und erster Leiter des Instituts, gab Anekdoten aus der Vergangenheit und Gründungszeit des IES preis.
  • Urs Brunner, der Präsident des Fördervereins, zeigte die Folgen einer zu starken Polarisierung bei der Energiewende auf.

Beim abschliessenden Apéro riche wurden diese Gedanken in lockerer Atmosphäre weiterdiskutiert und das 10-jährige Bestehen gebührend gefeiert.

In der Region ist das IES heute ein beliebter und kompetenter Partner für Forschungsprojekte.

  • Das IES bietet Systemlösungen im Bereich der thermischen und elektrischen Energiesysteme.
  • Der Fokus liegt im Bereich Wärmepumpen, Kältetechnik, Leistungselektronik und dezentraler Energieversorgung. Dabei geht es um Design und Optimierung von Energiesystemen.
  • Zum Angebot gehören auch Konzeptstudien und Recherchen, ebenso wie Auslegung, Design und Analyse von Prototypen in verschiedenen Anwendungen, Forschung und Entwicklung an thermischen und elektrischen Energiesystemen.
  • Weltweit agiert und kooperiert das Angebot des IES in der höchsten Liga.

Artikel in der Presse:

Fotos: