Digitalisierung in der Landwirtschaft – DigiLand

2018 startete an der NTB im Institut EMS das von der IBH und Interreg geförderte Projekt DigiLand in Kooperation mit der FHS St.Gallen und der DHBW Ravensburg. Das Projekt befasst sich mit dem Gemüse- und Obstanbau in der Bodenseeregion.

Im Sinne der Digitalisierung wird der Anbau von Kohlgewächsen vom Setzling bis zur Ernte mitverfolgt und verschiedene Parameter der Pflanzen erfasst. Anders als in der traditionellen Landwirtschaft wird nicht das Feld als Ganzes betrachtet, sondern eine Verteilung durch den Blick auf jede einzelne Pflanze erstellt. Eine ergänzende Bachelorarbeit mit dem Institut ICE befasst sich mit der Analyse der Kohlgewächse während der Wachstumsphase durch eine Spektralanalyse und machine learning Algorithmen. Dies liefert Erkenntnisse über den Zustand und das Wachstum der Pflanzen.

Das Institut EMS befasst sich mit der Analyse der Pflanzen während den Erntedurchgängen. Hierbei wird analysiert, ob die Pflanze geerntet wurde, noch nicht reif oder krank ist. Mit der zusätzlichen Erfassung des Gewichtes des Kohlkopfes kann eine aussagekräftige Statistik des Feldes erstellt werden und für Prognosemodelle genutzt werden. Eine mobile Messplattform mit RTK GPS kommt während der Wachstumsphase zum Einsatz.

Downloads

Kontakt

Prof. Dr. Jürgen Prenzler

Prof. Dr. Jürgen Prenzler
Leiter Institut für Entwicklung Mechatronischer Systeme EMS, Dozent für Konstruktion

+41 81 755 33 67
E-Mail