Smart Chocolate Factory mit künstlicher Intelligenz

Die Firma Bühler AG in Uzwil nutzt intensiv IoT Technologien und künstliche Intelligenz, um ihren Kunden hohe Produktivität und gleichbleibende Qualität in der industriellen Produktion von Schokolade zu garantieren. Entscheidend für die Qualität des Produktes ist das Raffinieren, bei dem die Kakaomasse zwischen fünf aufeinanderfolgenden Stahlwalzen auf wenige Mikrometer ausgewalzt wird. Bei einer falschen Einstellung des Walzwerkes bilden sich Schlierenmuster auf den Rollen und die Masse wird nicht optimal gewalzt. In einer Kooperation mit dem ICE entwickelt die Bühler AG eine autonome Regelung des Fünfwalz-Prozesses basierend auf Verfahren des maschinellen Lernens. Der Schokoladenfilm wird optisch überwacht und je nach Muster automatisch eine optimale Regelungsstrategie gewählt, die anhand von historischen Bilddaten erlernt wurde.

Auf einen Blick
Die Firma Bühler AG erzielt damit folgende Wirkungen:

  • Spitzenleistung bei konstant hohem Durchsatz, Prozesseffizienz und Qualität
  • Reduzierter Eingriff und Nacharbeit dank zuverlässigem und genauem Kontrollsystem
  • Volle Prozesstransparenz für intelligente Entscheidungsfindung mit Echtzeit-KPI-Dashboards

Kurz gesagt, die selbstoptimierende Schokoladen Linie ist eine einfache Möglichkeit, volle Transparenz, verbesserte Qualität und reduzierte Kosten zu geniessen.

Weitere Informationen zur Smart Chocolate Factory finden Sie direkt bei Bühler AG

Downloads

Kontakt

Prof. Dr. Klaus Frick

Prof. Dr. Klaus Frick
Dozent für Mathematik und Physik

+41 81 755 34 04
E-Mail