Mikrosysteme und Sensoren

Kleine Systeme mit grosser Wirkung

Die Mikrosystemtechnik ist eine Querschnittsdisziplin, der sich das Institut für Mikro- und Nanotechnologie verschrieben hat. Sie umfasst die Themenfelder Prozesstechnologie (Reinraumtechnologie), Aufbau- und Verbindungstechnik (Packaging), Charakterisierung und Schadensanalytik (Analytik), Photonik und Optik (Photonics), Kunstoffe und Klebstoffe (Polymerics), Life Science und Medtech, additive Fertigungsverfahren und Simulation.

Die Umgebung erfühlen und ertasten

Sensoren und Aktoren sind allgegenwärtig. Sie erkennen für uns Gefahrensituationen und erleichtern den Alltag. Am Institut MNT wurden bereits verschiedenste Sensoren und Aktoren realisiert. Dazu zählen Sensoren zur Detektion von Licht, Kraft, Druck oder Flüssen und Aktoren zum Greifen kleiner Objekte, Aktoren zum Schalten von Gasströmen oder Aktoren zur Modulation von elektrischen Signalen.

<div class="video-item video-item-video_5df252582d0215_89803015" data-autoplay="1" data-code="0tJCE5R9C1k?&amp;rel=0&amp;showinfo=0" data-type="youtube" data-responsive="true" data-width="560" data-height="315" data-params='{"wmode": "opaque", "rel": "false"}'></div>

Wir entwickeln, prozessieren und charakterisieren für Sie.

Was wir können

Das Institut hat langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik und kann für Sie den Entwurf, die Herstellung und die Charakterisierung von mikrotechnischen Systemen übernehmen. Für folgende Themenfelder bieten wir Lösungen an: