Videosystem für harsche Umgebungen

Es gibt Orte, wo herkömmliche Kameras aufgrund der dort herrschenden Umgebungsbedingungen an ihre Grenzen kommen.

Aus diesem Grund sollte ein Video-Modul speziell für harsche Umgebungen entwickelt werden. Die Aufnahmen mussten unabhängig vom Umgebungslicht gut ausgeleuchtet sein. Steuerung und Bedienung sollten simpel und plattformunabhängig realisiert werden.

Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden, wurde ein innovatives System entwickelt. Leistungsstarke LEDs mit Linsen sorgen für eine optimale Ausleuchtung der Bilder. Die Akkumulatoren werden drahtlos mithilfe einer eigens entwickelten Ladestation geladen. Zusammen mit der ebenfalls drahtlosen Datenübertragung und dem intuitiven Benutzerinterface bleibt die Handhabung für den Endkunden komfortabel.

Über ein zusätzliches webbasiertes Interface kann das Modul konfiguriert werden. Zudem können dort die Aufnahmen gesichtet und verwaltet werden. Das Gehäuse entspricht dem IP68 Standard, was bedeutet dass es resistent gegenüber Stössen und starkem Strahlwasser ist.

Das entwickelte marktnahe Funktionsmuster wird nach Abschluss dieser Arbeit durch den Industriepartner zu einem Serienprodukt weiterentwickelt.

Weitere Informationen

Datum 16.09.2016
Studiengang Elektronik und Regelungstechnik
Institut ESA
Typ Bachelorarbeit
Studierende Michael Fluck
Simon Lutz
Dozenten Prof. Laszlo Arato
Prof. René Pawlitzek
Partner ADLOS AG, Balzers