Montagekonzept für die Formlitzenwicklung

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit einer Automationslösung für die Produktion von Elektromotoren mit neuartiger Wicklung für die Firma BRUSA Elektronik AG. Mit dem neu entwickelten Montagekonzept sind grundlegende Erkenntnisse für eine Vollautomatisierung der Fertigung von leistungsstarken E-Motoren erzielt worden. Am Beginn wurde das Verhalten der Wicklung genauer analysiert. Dazu wurden verschiedene Messaufbauten gebaut und das Verhalten ausgewertet. Mit den gewonnen Resultaten wurden verschiedene Lösungskonzeptvarianten erarbeitet und bewertet.

Die favorisierte Lösung wurde anschliessend in eine Fertigungsanlage umgesetzt. Bei der Anlage wurde grosser Wert auf Flexibilität, Zugänglichkeit und eine wirtschaftliche Umsetzung gelegt. Einzelne Teilfunktionen sind autonom und können einfach ausgetauscht werden. Auf einer Anlage kann der Wickelkopf fertig verarbeitet werden. Das innovative Montagekonzept sieht eine Einbindung in eine Fertigungslinie vor. Ziel der Anlage sind weitere Erkenntnisse, welche schlussendlich in die Grossserienproduktion dieser Motoren in der Automobilbranche einfliessen werden.

Weitere Informationen

Datum 11.09.2015
Studiengang Maschinenbau
Institut EMS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Jonas Bürcher
Ueli Scherrer
Dozenten Prof. Roland Egli
Prof. Dr. Maximilian Stöck
Partner BRUSA Elektronik AG, Sennwald