Implementierung eines Winkelenkoders

Die Firma Hexagon besitzt eine Elektronikarchitektur, die eine sehr genaue Messung des Winkels in Robotermessarmen ermöglicht. Derzeit ist diese mit fünf Mikroprozessoren realisiert, um die Berechnung und somit auch die Wärme möglichst gleichmässig über das gesamte PCB zu verteilen. Ziel dieser Arbeit war, die bestehende Architektur zu vereinfachen, ohne dass die Genauigkeit leidet. Das bestehende System wurde deshalb mittels eines einzigen Prozessors realisiert, um die Einflüsse der Temperaturverteilung festzustellen.

Dieses Vorgehen sollte zeigen, ob es aufgrund der Temperatur – wodurch sich die PCB deformiert – zu zusätzlichen Messfehlern kommt. Die Hauptaufgabe dieser Arbeit bestand darin, die neue Elektronikarchitektur auszulegen und das Auslesen der EPC901-Bildsensoren mittels einer Software zu ermöglichen. Dazu gehört die korrekte Visualisierung des EPC-Sensoren-Bilds und folgend die richtige Funktion zu bestätigen.

Weitere Informationen

Datum 15.09.2017
Studiengang Elektronik und Regelungstechnik
Typ Bachelorarbeit
Studierende Deniz Ilhan
Dozenten Prof. Dr. Tindaro Pittorino
Prof. Dr. Urs Moser
Partner Hexagon Technology Center GmbH,, Heerbrugg