Hochdynamisches Heizelement für innovative zukünftige Kaffee-Maschinen

In dieser Bachelorarbeit wurde die Energieeffizienz einer Kaffeemaschine optimiert. Durch die Zerlegung und Analyse der Kaffeemaschine wurden zunächst deren wichtigsten Bestandteile ermittelt und in einem Versuchsaufbau mit einem neuen Heizelement versehen. Anhand von Experimenten wurden die Vor- und Nachteile des neuen Heizelements ermittelt, Verbesserungsvorschläge formuliert und eine neue Version des Heizelements durch den Hersteller aus Italien produziert.

Für eine korrekte Ansteuerung wurde parallel eine entsprechende Elektronik aufgebaut und zum Schutz in einen Kunststoffkoffer integriert. Die Elektronik wird von einem Mikrokontroller aus geregelt. Die Entwicklung eines effizienten Regelalgorithmus ist ein wichtiger Kern dieser Bachelorarbeit gewesen und hat zu sehr guter Effizienz und Dynamik geführt. Zur Überprüfung der Markttauglichkeit wurde der Prototyp im EMV-Labor auf geleitete Störungen und auf Flicker getestet. Abschließend ist eine erste Abschätzung der Energieeffizient gemacht worden, was ein Energieetikett besser als A+++ ergab.

Weitere Informationen

Datum 16.09.2016
Studiengang Elektronik und Regelungstechnik
Institut ESA
Typ Bachelorarbeit
Studierende Michael Fuchs
Dozenten Prof. Guido Piai
Partner Helbling Technik AG, Wil