Globale Vernetzung von Sensordaten in der Gebäudeautomation

In der Gebäudeautomation tragen Wettersensoren dazu bei, intelligente Haussteuerungen zu realisieren. Beispielsweise werden die Rollläden eines Hauses automatisch hochgefahren, wenn ein Windsensor starke Winde misst.

In dieser Arbeit wurde ein verteiltes System konzipiert, welches Sensorendaten zentral sammelt und wieder verteilt. Haussteuerungen können so auf beliebig entfernte Sensordaten, auch ausserhalb des eigenen Gebäudes, zugreifen.

Das Konzept orientiert sich an den Technologien des Internets der Dinge (IoT). Es beruht auf einer schlanken Kommunikation und ist so ausgelegt, dass es gut skaliert und modernste Funktechnologien eingesetzt werden können.

Ein Funktionsmuster zeigt die Funktionstüchigkeit des entworfenen Konzepts.

Weitere Informationen

Datum 16.09.2016
Studiengang Ingenieurinformatik
Institut INF
Typ Bachelorarbeit
Studierende Michael Galliard
Sandro Lippuner
Dozenten Prof. Dr. Carlo Bach
Partner Griesser Electronic AG, Aadorf