Gesamtkonzept für die Herstellung von Scherenlagerbolzen

Im Rahmen dieser Arbeit wird die Prozesskette zur Herstellung von Scherenlagerbolzen bei der SFS intec AG mit dem Ziel einer Kostenreduktion bei der Herstellung untersucht. Im ersten Teil der Arbeit werden alle relevanten Fertigungsprozesse analysiert und anschliessend verschiedene Prozessketten gebildet. Die Hauptprozesse sind dabei der Pressprozess, bei dem ein Pressrohling hergestellt wird und die zerspanende Zusatzoperation, durch die das Werkstück abschliessend bearbeitet wird. Es stellt sich heraus, dass vor

allem in dieser Zusatzoperation Potential zur Reduktion der Herstellungskosten steckt. Mit den bislang verwendeten Maschinen können die geforderten Kosten allerdings nicht erreicht werden, weshalb ein neues Maschinenkonzept entwickelt wird, das durch seinen teilespezifischen Aufbau im Vergleich zu den bislang verwendeten Maschinen diverse Vorteile bietet. Als Ergebnis der Arbeit kann festgehalten werden, dass durch die Zusammenstellung einer geeigneten Prozesskette und die Entwicklung eines teilespezifischen Maschinenkonzepts eine signifikante Preisreduktion erreicht werden kann.

Weitere Informationen

Datum 08.09.2018
Studiengang Maschinenbau
Institut EMS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Lukas Graf
Thomas Mittelholzer
Dozenten Prof. Roland Egli
Prof. Dr. Josef Althaus
Partner SFS Intec AG, Heerbrugg