Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz zum Einsatz im Motorsport

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde ein SW-Werkzeug entwickelt, das einem Rennfahrer ermöglicht, die Ideallinie, die idealen Beschleunigungen und das optimale Bremsverhalten auf einer vorgegebenen Rennstrecke zu ermitteln. Ideal bedeutet in diesem Zusammenhang, die Rundenzeit für den Rennwagen zu minimieren. Dazu wurde die Aufgabe in Form eines hoch-dimensionalen nichtlinearen Optimierungsproblems modelliert, das mithilfe eines Verfahrens der künstlichen Intelligenz, dem SQP-Algorithmus, gelöst wird. Bei der Modellierung des Rennwagens und der Rennstrecke wurden folgende Vereinfachungen getroffen: (a) Die Fahrbahn wurde nicht als kontinuierliche Strecke, sondern durch eine Diskretisierung in Teilstrecken unterteilt modelliert. (b) Das Fahrzeug wurde als Punktmasse beschrieben. Für einen Rennwagen Mitsubishi Lancer Evo 6 des Rennfahrers Patrick Müller wurden die Fahrzeugparameter wie Motorbeschleunigung, Bodenhaftung und Luft- widerstandswerte durch Messungen ermittelt. Auf der Nürburgring-Rennstrecke wurde die von Patrick Müller gefahrene Ideallinie mittels GPS-Tracking ermittelt und mit den Ergebnissen der Optimierung verglichen, wodurch praxisrelevante Potentiale für Verbesserungen der Ideallinie identifiziert werden konnten.

Weitere Informationen

Datum 08.09.2018
Studiengang Maschinenbau
Elektronik und Regelungstechnik
Ingenieurinformatik
Informations- und Kommunikationssysteme IKS
Institut ICE
Typ Bachelorarbeit
Studierende Yannik Keller
Benjamin Stillhard
Dozenten Prof. Dr. Martin Bünner
Prof. Dr. Tobias Kaufmann
Partner kein