Entwicklung einer elektromechanischen Bremse für Personenfahrzeuge

Die Thyssenkrupp Presta AG entwickelt eine elektromechanische Bremse für Personenfahrzeuge. Das Öldrucksystem, welches in heutigen Fahrzeugen für die Aufbringung der Bremskraft zuständig ist, wird durch Elektromotoren und ein speziell entwickeltes System ersetzt. Jede Bremse kann dabei einzeln angesteuert werden, was in Zusammenhang mit den immer wichtiger werdenden Assistenzsystemen eine zentrale Rolle spielt.

Die Aufgabe dieser Bachelorarbeit bestand darin, das System der Thyssenkrupp Presta AG in einen funktionsfähigen Bremssattel einzubauen. Um die Funktion des Systems gewährleisten zu können, musste der Steifigkeit des Bremssattels besondere Beachtung geschenkt werden. Ebenso wurden die Sicherheiten der relevanten Schraubenverbindungen berechnet. Durch die sehr beschränkten Platzverhältnisse erwies sich die Konstruktion als grosse Herausforderung. Am Ende wurden mit Hilfe eines Prüfstandes die berechneten und simulierten Werte nachgemessen, sowie die Funktion überprüft und Verbesserungen evaluiert.

 

Weitere Informationen

Datum 08.09.2019
Studiengang Maschinenbau
Institut EMS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Manuel Bötschi
Andreas Peter
Dozenten Prof. Dr. Josef Althaus
Partner ThyssenKrupp Presta AG, Eschen