Entwicklung einer elektromechanischen Bremse für Elektrofahrzeuge

In dieser Bachelorarbeit wurde das von der Firma thyssenkrupp Presta AG entwickelte Bremskonzept für ein Elektroauto ausgearbeitet, konstruiert und einem Funktionstest im Labor unterzogen. In dem hier untersuchten Konzept geht es um einen Mechanismus für eine elektromechanische Bremse (EMB), der aus einer Linearbewegung, über die Steifigkeit des Bremssattels, eine Kraft respektive ein Drehmoment an der Bremsscheibe erzeigt. Das Grundprinzip be- steht dabei aus zwei Elektromotoren und einer Feder, die die geforderte Linearbewegung generieren. Im Rahmen der Arbeit wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten das neue Konzept mit sich bringt und wie der konstruierte Mechanismus auszusehen hat. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Hertzsche Pressung sowie die Reibung entscheidenden Einfluss auf das Konzept und dessen Performance haben. Im Labor wurde für das Funktionsprinzip ein Leistungsnachweis erbracht, wodurch relevante Erkenntnisse bzgl. des Konzepts und der Unterschiede zwischen Theorie und Praxis, aber auch allgemein für nachfolgende Arbeiten gewonnen wurden.

Weitere Informationen

Datum 08.09.2018
Studiengang Maschinenbau
Institut EMS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Raphael Egeter
Nicolas Allenspach
Dozenten Prof. Dr. Josef Althaus
Prof. Dr. Jürgen Prenzler
Partner ThyssenKrupp Presta AG, Eschen, Liechtenstein