Einsatz eines digitalen Zwillings im Bereich der Prozessüberwachung

Die Dividella AG ist einer der führenden Hersteller für Sekundärverpackungs- maschinen in der Pharmaindustrie, wobei ausschliesslich Karton als Verpackungsmaterial verwendet wird. Ein komplexer Prozess ist das Schachtelverkleben, weshalb die Aufgabe dieser Bachelorarbeit darin bestand, die relevanten Einstellungsparameter zu ermitteln, mit denen die Klebequalität verbessert werden kann sowie ein Modell dieser Klebequalität zu erstellen. Die Faktoren, die die Klebestellenqualität potenziell beeinflussen können, wurden bestimmt und deren Relevanz wurde mittels Experimenten nach ‚Design of Ex- periments‘ ermittelt. Dabei wurden insgesamt 32 Versuche an einer Dividella-Verpackungsmaschine anhand eines zuvor ausgearbeiteten Versuchsplanes durchgeführt. Die Klebestellenbewertung erfolgte nach einem zuvor definierten Prozedere, woraufhin die Resultate mit Minitab und R analysiert wurden. Die relevanten Parameter konnten auf diese Weise ermittelt werden und entsprechend konnte ein erstes Modell zur Vorhersage der Klebestellenqualität generiert werden.

Weitere Informationen

Datum 08.09.2018
Studiengang Maschinenbau
Elektronik und Regelungstechnik
Ingenieurinformatik
Typ Bachelorarbeit
Studierende Andrin Planta
Dozenten Prof. Dr. Klaus Frick
M. Sc. Claudio Wolfer
Partner Dividella AG, Grabs