E-Mobilität: Systemintegration des Wärmetauschers in den elektrischen Antriebsstrang

Die Elektromobilität im Automobilbereich gewinnt an Bedeutung. Elektrische Antriebsstränge geben den Automobilherstellern neue Möglichkeiten. Auch die Zulieferer haben dadurch die Möglichkeit, neue Wege zu gehen. Der Industriepartner dieser Bachelorarbeit entwickelt hierfür ein neues Antriebsmodul mit diversen integrierten Komponenten wie Elektromotor und Getriebe. Die Aufgabe dieser Bachelorarbeit besteht darin, die Kühlung für dieses Modul zu entwerfen und in dieses Antriebsmodul zu integrieren.

Es wurden verschiedene Konzepte auf ihre Machbarkeit untersucht und zwei davon ausgewählt: Einen konventionellen Wärmetauscher aus der Automobilindustrie an das Gehäuse des Moduls anzubringen und in Kombination mit Kühlrippen am Gehäuse die Wärme abzuführen, sowie die Wärmeabfuhr über einen offenporigen Aluminiumschaum, welcher in ungenutzte Zwischenräume eingebracht werden kann. Spezielle Aufmerksamkeit wurde der Kühlung des Systems während des Ladevorgangs gewidmet. Die entstehende Abwärme soll möglichst geräuschlos abführbar sein. Diese beiden Konzepte wurden jeweils durch einen Versuchsaufbau genauer untersucht und deren Potential festgestellt.

Weitere Informationen

Datum 15.09.2017
Studiengang Maschinenbau
Institut IES
Typ Bachelorarbeit
Studierende Raphael Hardegger
Jan Segmüller
Dozenten Prof. Stefan Bertsch, PhD
Prof. Dr. Maximilian Stöck
Partner -