Beleuchtungssteuerung auf Konzertbühnen durch Personentracking

Sich ständig wechselnde Anforderungen an die Beleuchtung stellen einen Eventtechniker immer wieder vor neue Herausforderungen. Auf einem Festival müssen die Musiker der Bands von jeweils mehreren Licht-Spots beleuchtet werden, oder in einem Museum müssen ständig wechselnde Exponate mit einem flexiblen Beleuchtungssystem optimal präsentiert werden. Es gibt speziell für solche Situationen konzipierte Licht-Spots, doch die Ansteuerung ist mühsam, zeitaufwendig und bedarf einiger Erfahrung.

Im Rahmen der Bachelorarbeit wurde ein System entwickelt, welches die Ansteuerung von Objekten und Personen massgeblich vereinfacht. Hierzu kann man sich mit einem entwickelten Sender auf einer Bühne bewegen. Empfangssensoren am Bühnenrand können den Sender durch Ultraschallsignale und einer entsprechenden Laufzeitmessung exakt orten. In einem weiteren Schritt werden die berechneten Koordinaten des Objektes dem Licht-Spot weitergegeben, welcher vollautomatisch das Objekt ausleuchtet.

Zudem wurden Erweiterungsmöglichkeiten vorgesehen um mehrere verschiedene Objekte zu unterscheiden. Hierfür können auch mehrere Licht-Spots individuell angesteuert werden.

Weitere Informationen

Datum 16.09.2016
Studiengang Elektronik und Regelungstechnik
Informations- und Kommunikationssysteme IKS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Mathias Hermann
Nino Sargenti
externe Mitarbeiter Prof. Ulrich Hauser
Dozenten Prof. Guido Piai
Partner -