Automatisierung einer Dosiereinrichtung, kontinuierliche Messung der Bremskraft

Schienenfahrzeuge bewegen sich bei jedem Wetter im Freien. Um bei Testfahrten, z.B. Bremsprüfung, die verschiedenen Bedingungen simulieren zu können, muss der Reibkoeffizient zwischen Rad und Schiene gezielt verändert werden. Bisher wurde dazu ein manuell gesteuertes System eingesetzt, das Wasser oder eine von Hand gemischte Seifenlösung auf die Schienen sprüht. Ziel war es, ein System zu entwickeln, das die automatisierte Dosierung der auszubringenden Menge erlaubt und den gewünschten Seifenanteil automatisch dazu mischt. Das System soll mit verschiedenen Seifenkonzentrationen umgehen können und die Fördermenge proportional zur aktuellen Geschwindigkeit des Fahrzeugs anpassen.

Die zur Regelung eingesetzte LabVIEW Real-Time-Software muss ausserdem die Fahrzeuggeschwindigkeit erfassen und mit anderen Systemen kommunizieren können. Mittels mehrerer Pumpen und Ventile wurde ein System entwickelt, das die genannten Anforderungen er-füllt. Zur Regelung werden PID-Regler eingesetzt, bei der Auslegung steht deren Robustheit im Fokus. Das realisierte Dosiersystem wurde bei Testfahrten erfolgreich erprobt und steht bereits bei der SBB im Einsatz.

Weitere Informationen

Datum 11.09.2015
Studiengang Ingenieurinformatik
Mikrotechnik
Institut EMS
Typ Bachelorarbeit
Studierende Marc Biedermann
Volker Hartwich
Dozenten Prof. Dr. Rainer Pickhardt
Partner SBB Personenverkehr, Bremse&Antrieb, Bern