Aufbau eines Datawarehouses für das NTB Wärmepumpen Testzentrum

Gemäss Wikipedia ist ein Data Warehouse (DWH) eine für Analysezwecke optimierte Datenbank, die Daten aus mehreren Quellsystemen zusammenführt und verdichtet. Basierend auf bestehenden Datensätzen von ca. 300 Anlagen des Wärmepumpenzentrums am NTB (WPZ) wurde ein DWH-System entwickelt, damit Kunden des WPZ Wärmepumpen nach bestimmten Eigenschaften filtern, auflisten und vergleichen können. Ferner wurde ein Data-Warehouse-Reporting-System entwickelt, um Anwendern das benutzerdefinierte Erstellen und Analysieren von Berichten zu ermöglichen.

Die Prüfresultate der Wärmepumpen wurden per ETL-Prozess mithilfe der Microsoft SQL-Server-Integration-Services (SSIS) aus einer Eingabemaske extrahiert, transformiert und in das Data Warehouse geladen. Die Implementierung und Visualisierung der Berichte, um die Prüfresultate darzustellen, wurde mit MS SQL-Server-Reporting-Services (SSRS) realisiert. Das Abrufen der Berichte basiert auf einem Report-Server und dessen Web-Oberfläche.

Weitere Informationen

Datum 15.09.2017
Studiengang Ingenieurinformatik
Institut INF
Typ Bachelorarbeit
Studierende Fabian Lutz
Dozenten Prof. René Pawlitzek
Prof. Dr. Carlo Bach
Partner Wärmepumpen Testzentrum NTB, Buchs SG