CAS Erneuerbare Energien

Unabhängig von den Entwicklungen des Erdölpreises und der Photovoltaik-Förderungen ist Energie ein bedeutender Faktor in der Volkswirtschaft und unserer Gesellschaft.  Um sich eine eigene, schlüssige Meinung über die verschiedenen Technologien der konventionellen und erneuerbaren Energien bilden zu können, ist der Überblick über die Technologien und deren Potenziale erforderlich. Auch Kenntnisse über Energiereserven, zukünftige Energieverbräuche und Energieeffizienz sind unabdingbar.

Ihr Nutzen

Ziel dieses Kurses ist es, einen Überblick über die Aspekte von unterschiedlichen Energietechniken und die effiziente Energienutzung zu erarbeiten. Dies unter Einbezug von unterschiedlichen Referenten, die das breite Feld der erneuerbaren Energiesysteme abbilden sollen. Exkursionen zur produzierenden Industrie im Bereich der Energiesysteme bzw. zu herausragenden Referenzanlagen in der engeren Region runden den Praxisbezug ab. Der CAS-Kurs Erneuerbare Energien ist der ideale Einstieg in das Masterstudium MAS Energiesysteme. Er kann aber auch als eigenständiger Kurs besucht werden und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich umfassend mit dem Thema erneuerbare Energie und der effizienten Nutzung dieser auseinander­zusetzen.

Abschluss CAS

Der Kurs wird mit einer schriftlichen Prüfung und der Ausarbeitung einer Semesterarbeit mit Industrie- und Praxisbezug abgeschlossen. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein international anerkanntes «Certificate of Advanced Studies» (CAS). Für das Zertifikat werden 12 ECTS-Punkte im Rahmen des MAS Energiesysteme vergeben.

Zulassung

Der Kurs setzt keine fachspezifischen Kenntnisse voraus.