Entstehungsprozess

21.02.2017 - Meilenstein 1

Meilenstein 1a:

Es wurde eine grobe Systembeschreibung inklusive zeitlichem Ablauf der Ereignisse erstellt. Zudem wurde ein erster Zeitplan für die folgenden Meilensteine definiert und die Anforderungsliste komplettiert. Diese wurde in Kompromiss mit den Anforderungen der NTB festgelegt.

Meilenstein 1b:

Im Meilenstein 1b wurden erste Schritte zur Konzeptfindung eingeleitet. So wurden unter anderem mit einem Morphologischen Kasten, welcher Lösungsvorschläge zur Überwindung der einzelnen Teilaufgaben auflistet, drei konkrete Lösungsvorschläge konzepiert und analysiert. Ein System mit ausfahrbaren Beinen, ein Quadrocopter und ein Seilsystem mit Winden waren die ersten Lösungsvorschläge. Zusätzlich wurden die ersten Versuche geplant.

Meilenstein 1c:

Die drei Konzepte wurden weiter gründlich auf die Realisierbarkeit analysiert. Nach einigen Diskussionsrunden wurde sich auf das Seilsystem geeinigt. Mit Hilfe eines Lego Mindstorms Baukastens wurde bereits ein erster Prototyp des Roboters konstruiert und verschiedene Versuche, vom Ablauf bis zur Umsetzung einzelner Teilfunktionen, durchgeführt. Anschliessend wurden alle erlangten Erkenntnisse und Entschlüsse im Rahmen einer Präsentation den Experten vorgestellt und das Konzept festgelegt..

Versuchstechnik: Umsetzung Konzept mit Lego Mindstorms

04.04.2017 - Meilenstein M2

Es wurden weitere Versuche mit Holzmodellen durchgeführt um den Ablauf weiter zu optimieren. Die Design Review's wurden anschliessend erfolgreich durchgeführt und somit die gröbsten Fehler ausgemerzt.  Im Rahmen einer Präsentation vor einer vierköpfigen Expertengruppe wurden nochmals die wichtigsten Dinge zur erfolgreichen Umsetzung der Lösungsidee besprochen. Die Arbeiten am Prototypen können nun beginnen.

09.05.2017 - Meilenstein M3

Die Arbeiten am ersten Prototypen sind im vollen Gange. Das Grundgerüst des Roboters inklusive aller für die Funktion relevanter Teile wurde zusammengebaut und nun auch erste richtige Test bezüglich des Ablaufs durchgeführt. Wie geplant funktionieren alle Einheiten ordnungsgemäss und der Roboter kann sich auf dem Spielfeld frei bewegen und seine Position erkennen. Die einzelnen Teilfunktionen wurden mittels der Kippschalter auch den Fachexperten vorgeführt,  wobei es ebenfalls zu keinen Komplikationen kam. Dabei wurde das Design aber noch aussen vor gelassen und der Fokus lag auf die Funktionalität.

18.06.2017 - Meilenstein M4

Auf Tests bezüglich des Ablaufs folgt nun der nächste wichtige Schritt: der Roboter soll sich auf dem Spielfeld selbst zurechtfinden und die Plattform, gemäss Aufgabenstellung, selber erkennen und ansteuern können. Weitergehend wurde nun auch am Design gearbeitet und der Roboter hat sich vom Prototypen zum serienreifen Produkt entwickelt. Alle Bauteile sitzen nun an den für sie vorgesehenen Platz, der Mix aus gebürstetem Blech und Plexiglas lässt den Roboter  in vollem Glanz erstrahlen. Der Schlussbericht wurde verfasst und unser Team kann es kaum erwarten das Endprodukt den Fachexperten sowie auch dem öffentlichen Publikum zu präsentieren. 

27.06.2017 - Meilenstein M5 und M6

Das grosse Finale steht noch bevor. Das Endprodukt wird endlich unter realen Bedingungen auf die Probe gestellt. Merken Sie sich dieses Datum vor und besuchen Sie uns am Dienstag 27.06.2017 um 17:15 in der Mehrzweckhalle bzb in Buchs um den Roboter live zu erleben. Sie sind natürlich auch auf ein anschliessenden Apéro herzlich eingeladen. Alle weiteren Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.