Lebenslauf

Das Systemtechnikprojekt findet während 9 Monaten statt und ist in sechs Meilensteine aufgebaut. Während jedem Meilenstein stellen meine Arbeiter vor, wie weit sie mit mir schon sind. Dies wird von der Lehrerschaft benotet und fliesst am Ende in ihre Zeugnisnote mit ein. Da es sich hierbei um eine Teamarbeit handelt, wird die Benotung für alle Studenten innerhalb des Teams gleich sein. Jedes Team hat von der Schule 600 CHF zu Verfügung, weshalb meistens noch Sponsoren gesucht werden.

21.02.2017 - M1 Konzept

Der Meilenstein M1 war in drei Teile unterteilt. Im Meilenstein M1a setzten sich mein Team mit meiner Aufgabe auseinander und schrieben eine Systembeschreibung, eine Anforderungsliste und den ersten Zeitplan.

Im Meilenstein M1b machten meine Erfinder die Konzeptfindung. Mithilfe des Morphologischen Kasten und Brainstormings erarbeiteten sie verschiedene Lösungsvarianten und verglichen diese. Auch hatten Sie das erste Treffen mit unserem Partnerteam08 aus St. Gallen.

Der Meilenstein M1c war eine Präsentation zur Konzeptentscheidung in welcher meine Zukunftspläne einer dreiköpfigen Juri vorgestellt wurden. Ebenso wurde mit dem Partnerteam08 der Kopplungsmechanismus abschliessend festgelegt.

04.04.2017 - M2 Design Review

Mithilfe von Spezialisten aus den verschiedenen Teilgebieten (Mechanik, Elektronik und Informatik) schauten wir mein Konzept an und suchten nach Schwachstellen. In der Design Review Präsentation präsentierten meine Mitarbeiter, einer sechsköpfigen Juri, ihre Verbesserungen an mir.

09.05.2017 - M3 Vorführung von Teilfunktionen

Hierbei haben mich meine Erfinder zum ersten Mal den Dozenten vorgestellt und ihnen meine ersten Gehversuche gezeigt. Nun haben die Lehrer einen Überblick, was ich bereits alles gelernt habe und wie weit mein Körper schon erstellt wurde.

18.06.2017 - M4 Schlussbericht

noch offen

27.06.2017 - M5 Fachpräsentation & M6 Publikumspräsentation

noch offen