Bachelorstudium Systemtechnik

Übersicht

Der SystemtechnikNTB -Ingenieur mit Profil Ingenieurinformatik beschäftigt sich mit vielfältigen Facetten einer äusserst interessanten und anspruchsvollen Disziplin.

Das Aufgabenspektrum spannt sich vom Entwurf und der Realisierung komplexer eingebetteter Systeme mit parallelen Abläufen, harten Echtzeitanforderungen und spezifischer Hardwareentwicklung bis hin zum Entwurf und der Realisierung verteilter, objekt- und komponentenorientierter Software-Applikationen. Eine methodisch fundierte, strukturierte und systematische Vorgehensweise ist dabei selbstverständlich.

Dank der generalistischen Ausrichtung der Systemtechnik sind unsere Absolventinnen und Absolventen besonders gefragte Ingenieure, die auch interdisziplinäre Aufgabenstellungen lösen können.

Das Profil Ingenieurinformatik bietet eine umfassende, breite und ausgewogene Informatikausbildung mit einer Betonung von eingebetteten Systemen.

Im Diagramm links finden Sie in rot die Themenaufteilung in Prozent für das Profil Ingenieurinformatik und in grau für das Profil Informations- und Kommunikationssysteme.

Berufsbilder

Als Absolventen des Studiums Systemtechnik haben Sie eine breite und fundierte Ausbildung, die es Ihnen erlaubt, sich in vielfältigsten Berufsfeldern zu betätigen. Als Absolvent des Profils Ingenieurinformatik werden Sie wenigstens in den ersten Berufsjahren wohl mit Informatik zu tun haben und sich dann später vielleicht vermehrt auch Managementaufgaben zuwenden.

Damit Sie eine Vorstellung der ersten Berufsjahre kriegen, haben wir mit freundlicher Genehmigung der Betreffenden, einige Absolventen kurz porträtiert.

Marc Honegger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Master of Science in Engineering
Florian Angehrn, Softwareentwickler und Informatikverantwortlicher

Modul Übersicht

Welche Kurse bieten wir an? Klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links und rufen Sie ausführliche Beschreibungen der einzelnen Kurse ab. Unterrichtsunterlagen finden Sie hier.

2. Studienjahr

Ingenieurinformatik IIngenieurinformatik II

3. Studienjahr

Ingenieurinformatik IIIIngenieurinformatik IV

Didaktik

Wir verfügen über modern eingerichtete Labors mit neuesten Geräten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass Sie den Stoff durch eigenes, betreutes Tun vertiefen können. Nebst Vortragsteilen haben Sie ausreichend Zeit, um sich im Labor in Übungsaufgaben und Projekten zu vertiefen.
Obwohl die Profilmodule jeweils in drei Hauptkurse untergliedert sind, die auch von verschiedenen Dozenten unterrichtet werden, haben wir sowohl im zweiten wie auch im dritten Studienjahr ein kursübergreifendes Thema vorgesehen, welches dazu dient, den Gesamtzusammenhang zu veranschaulichen.

Faszination Informatik

Leider stellt man auch heute noch immer wieder fest, dass viele Leute ein völlig falsches Bild der Informatik besitzen. Viele erleben die allgegenwärtige Informatik im Alltag in Gestalt des PCs, als mühsam zu handhabendes Word, als schwer zu konfigurierbares Windows etc. etc.

Dass der Informatik-Ingenieur diese Dinge nicht mehr und anders nutzt, wie andere Leute, und dass er sich mit ganz anderen Facetten einer sehr interessanten und anspruchsvollen Disziplin beschäftigt, sollte eigentlich klar sein. Es ist auch nicht so, dass der Informatik-Ingenieur ständig programmiert. Zudem ist Programmieren nicht gleich Programmieren. Ob man eine einfache Webpage oder eine "glatte" Oberfläche programmiert oder ob man eine Microcontrolleranwendung mit vielen parallelen Abläufen und Echzeitanforderungen programmiert, ist schon ein gehöriger Unterschied. Die Ingenieurinformatik bietet das ganze Spektrum, vom theoretischen, abstrakten Problem bis hin zu sehr praxisbezogenen Aufgabenstellungen.

Ist die Ingenieurinformatik etwas für mich? Ich besitze doch wenig Vorbildung.

Unser Profil ist für alle geeignet, die sich für die Informatik interessieren und ein gewisses Abstraktionsvermögen besitzen. Die vorgängige Berufsausbildung spielt da erfahrungsgemäss eine untergeordnete Rolle.

Unser Profil stützt sich auf den Stoff des ersten Studienjahres ab.

Stellenaussichten

Unsere SystemtechnikNTB-Ingenieure haben eine breite und fundierte Ausbildung, die es ihnen erlaubt, sich in vielfältigsten Berufsfeldern zu betätigen. Sie arbeiten oft in interdisziplinären Teams technikorientiert in Forschung und Entwicklung. Aufstiege zu Projekt- und Gruppenleitern sind nach wenigen Berufsjahren typisch.

Die Nachfrage nach Ingenieuren im Bereich Informatik, insbesondere mit dem Schwerpunkt Embedded Systems, ist gross. Neuere publizierte Prognosen sagen speziell für diese Sparte einen beträchtlichen Ingenieur-Mangel voraus.

Der Bachelor-Abschluss in SystemtechnikNTB bietet die Möglichkeit, in Masterprogramme in- und ausländischer Fachhochschulen und universitärer Hochschulen einzusteigen.

Dozenten der Informatik

Wahrscheinlich möchten Sie auch wissen, mit welchen Personen Sie es zu tun haben. Es würde uns freuen, Sie als interessierten, aufgestellten und initiativen Studenten im Profil Ingenieurinformatik antreffen zu dürfen.