Komponenten und Bauteile aus Polymeren, Keramik und Metallen durchstrahlen wir mit Hilfe einer 200 kV-Röntgenlage. Die Aufzeichnung geschieht auf Imaging-Plates, die anschliessend mit einer Auflösung von bis zu 25 µm gescannt und kontrastreich dargestellt werden. Zerstörungsfrei werden damit verborgene Defekte (Lunker, Löt- und Schweissfehler) ebenso sichtbar wie mikroskopische Details in vergossenen oder schwer zugänglichen Bauteilen.