Neben einer fein auflösenden Dehnungsmessung mit optischem und mechanischem Feindehnungsmesser z.B. an genormten Zugproben, bieten wir mit einem Digital-Image-Correlation-System der Fa. Dantec die Möglichkeit ortsaufgelöste Dehnungen an Ihren Bauteilen zu bestimmen.

Die Proben werden dazu mit einem Zufallsmuster schwarz-weiss-besprüht. Bis zu vier Kameras, die um das Bauteil herum angeordnet sind, verfolgen die Änderung des Musters. Damit können die Dehnungen am Bauteil ortsaufgelöst berechnet werden.

Die Probendehnungen werden in Echtzeit während des Versuchs in Längs-, Dicken- und Breitenrichtung ermittelt. Die wahren Spannungen ergeben sich aus der anliegenden Kraft und dem wahren Probenquerschnitt zu jedem Zeitpunkt.

Wir verwenden das DIC-Verfahren (Differential Image Correlation) um wahre Spannungs-Dehnungs-Kurven (=Fliesskurven) an Zugproben zu bestimmen.