3D-Bildverarbeitung

Für die Analyse und 3D-Erfassung setzen wir gängige Verfahren basierend auf der Triangulation und der Interferometrie ein. Speziell für die Analyse von bedruckten glänzenden Oberflächen kommen photometrische und deflektometrische Verfahren zum Einsatz. Sind (nur) Auflösungen im mm-Bereich gefordert, können auch «Time of Flight»-Verfahren zum Einsatz kommen. Wir beschäftigen uns ebenfalls mit Multi-Apertur Verfahren wie dem Computational Imaging und der Superresolution.

In unserem kombinierten Labor für Optik und Bildverarbeitung verfügen wir über eine Vielzahl von Flächen- und Zeilenkameras, eine breite Auswahl von Beleuchtungseinrichtungen vom UV- bis zum Infrarotbereich und diverse optische Komponenten. Zur Handhabung stehen uns verschiedene motorisierte Verfahr-, Kipp- und Drehtische zur Verfügung. Ebenso können wir Untersuchungen unter einer Flowbox oder in Reinräumen durchführen.

Für die Auswertung setzen wir auf Softwaresysteme wie Matlab, Halcon, Matrox Imaging Library und OpenCV. Für die Auswertung von 3D-Punktewolken kommt Polyworks zum Einsatz