Marc Honegger 2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter NTB, Master of Science in Engineering

Im Anschluss an meine obligatorische Schulzeit machte ich eine Ausbildung zum Elektroniker bei der Firma Bühler in Uzwil. Zeitgleich besuchte ich die technische Berufsmatura, um mir für später alle Möglichkeiten offen zu halten.

Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2006 hat mich eine Weiterbildung gereizt, sodass ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Studium gemacht habe. Die NTB bot mir einen breiten Studiengang, der mir ermöglichte, neben der Elektronik auch den Bereich der Informatik besser kennenzulernen.  Somit begann ich direkt im Anschluss an meine Berufsausbildung den Vollzeitstudiengang Systemtechnik in St. Gallen. Nach einem Jahr Grundlagenmodule begeisterte mich vermehrt die Informatik, so dass ich anschliessend das Profil Ingenieurinformatik gewählt habe. Durch ein Wahlmodul bekam ich im letzten Bachelorstudienjahr einen Einblick in die Bildverarbeitung. Diese faszinierte mich so stark, dass ich eine Bachelorarbeit aus diesem Gebiet gewählt habe. Im Sommer 2009 konnte ich den Bachelor erfolgreich abschliessen.

Mit Hilfe der Abschlussarbeit, bot sich mir die Möglichkeit, am NTB eine 50% Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Bildverarbeitung anzunehmen. Zusammen mit dem Interesse an einem Masterstudiengang, nutzte ich diese Möglichkeit und arbeite seit dem Herbst 2009 am NTB. Zeitgleich absolviere ich den Master Studiengang MSE (Master of Science in Engineering) um mich im Gebiet der Ingenieurinformatik weiter zu bilden. Das Masterstudium werde ich voraussichtlich im Jahr 2012 abschliessen können.

Florian Angehrn 2009

Softwareentwickler und Informatikverantwortlicher

Da ich den praktischen Weg bevorzugte, entschied ich mich für die 4-jährige Informatiklehre mit BMS. So konnte ich direkt nach der Rekrutenschule das Studium an einer Fachhochschule beginnen.

Ich wählte die NTB, da sie die Möglichkeit für ein Informatikstudium in der Nähe bot. Zudem wollte ich das Studium berufsbegleitend absolvieren. Für mich war von Anfang an klar dass ich die Richtung Ingenieurinformatik wählen werde. Dank des Systemtechnik-Studiengangs erhielt ich aber auch Einblick in die Elektronik und die Mechanik.

Während des Studiums konnte ich bereits eine Arbeitsstelle in der Entwicklung antreten und so meine neu erlangten Kenntnisse direkt in die Praxis umsetzen.

Die intensiven 4 Jahre des berufsbegleitenden Studiums schloss ich im Jahr 2009 ab. Die Bachelorarbeit konnte ich zusammen mit einem Studienkollegen für meinen Arbeitgeber schreiben. Sie war eine typische interdisziplinäre Aufgabe der Informatik und der Elektronik für die Automobilbranche.