Programmieren in C#/.NET

Selbststudium: Programmieren in C#/.NET

Es ist für Informatik-Absolventen wichtig, die Begriffe und Konzepte aus dem Bereich C# und .NET zu kennen. Zudem werden in Stellenangeboten oft Interessenten gesucht, welche die Microsoft-Welt mit der Sprache C# und dem .NET-Framework kennen.

 

 

Quelle: Wikipedia (de)

Die Sprache C#

C# (ausgesprochen englisch C-Sharp) ist die Antwort von Microsoft auf den Erfolg von Java. C# hat von Java die bewährten Konzepte übernommen und zusätzlich neue Sprachmerkmale eingeführt. Wie Java ist C# objektorientiert und basiert auf einer virtuellen Maschine. Das untenstehende Beispiel erinnert stark an Java und ist deshalb praktisch selbsterklärend. Beachten Sie die kleinen, feinen Unterschiede!


using System;
namespace ConsoleApplication1
{
    class Program
    {
        static void Main(string[] args)
        {
            int i;
            string line;
            line = System.Console.ReadLine();
            int n = Int16.Parse(line);
            for (i=0; i<n; i++) {
                System.Console.WriteLine("Hallo Welt!");
            }
        }
    }
}

Das .NET-Framework umfasst drei Teile:

1) Bibliotheken, die aus Programmen heraus verwendet werden können, z.B. System.Console.
2) Genormte Schnittstellen, damit verschiedene Programmiersprachen wie VisualBasic, C, C++ oder C# diese Bibliotheken verwenden können.
3) Werkzeuge wie Compiler und virtuelle Maschine, um .NET-Programme zu erzeugen.

Ein wesentlicher Unterschied zur Java-Welt ist im kommerziellen Interesse der Erfinder begründet: Die Java-Idee ist: "Eine Sprache auf allen Plattformen". .NET wurde dagegen für "mehrere Sprachen auf einer (Microsoft-) Plattform" gebaut.

 

Fazit

Trotz des kommerziellen Hintergrunds ist die .NET-Welt (und damit die Sprache C#) eine wichtige Bereicherung des Wissens und der Fertigkeiten unserer Absolventinnen und Absolventen.