Unified Modeling Language UML

Selbststudium: Unified Modeling Language

UML (Unified Modeling Language) ist eine vor allem grafisch orientierte Sprache zur Beschreibung von Softwaresystemen (UML ist kein Softwareentwicklungsprozess).

UML führt verschiedene Diagramme mit grafischen Sprachelementen ein, deren Bedeutung (Semantik) klar definiert ist.

In diesem Selbststudienkurs lernen Sie die wesentlichen Diagrammarten von UML kennen und anwenden.

Die Diagramme

UML ist eine grafische Notation, die aus verschiedenen Diagrammtypen besteht. UML umfasst:

  • Use-Case-Diagramme (Anwendungsfall)
  • Klassendiagramme (Objektdiagramme)
  • Sequenzdiagramme
  • Kollaborationdiagramme
  • Package-Diagramme
  • Zustandsdiagramme
  • Aktivitätsdiagramme
  • Implementierungsdiagramme
  • ...

Zu jedem Diagramm kommen zahlreiche Stilelement mit verschiedenen Beschriftungsarten dazu, so dass eine umfangreiche Sprache entsteht. Wie die einzelnen Diagramme eingesetzt werden, ist in der untenstehenden Tabelle zusammengefasst.

 

DiagrammPhaseEinsatzgebiet
Use-CaseAnforderung, Festlegung, Erstellung, ÜbergabeGeschäftsprozesse, allgemeine Einsatz-möglichkeiten
KlassendiagrammFestlegung, ErstellungDas Klassendiagramm ist das wichtigste Diagramm der UML und wird an vielen Stellen eingesetzt.
InteraktionsdiagrammAnforderung, Festlegung, Erstellung, ÜbergabeZeigt den Nachrichtenfluss und damit die Zusammenarbeit der Objekte im zeitlichen Ablauf
SequenzdiagrammZeitliche Aufrufstruktur mit wenigen Klassen
KollaborationsdiagrammZeitliche Aufrufstruktur mit wenigen Nachrichten
Package-DiagrammErstellungGroborientierung, in welchem Modul welche Klasse zu finden ist. Aufteilung in Unterprojekte, Bibliotheken, Übersetzungs-einheiten.
ZustandsdiagrammAnforderung, Festlegung, Erstellung, ÜbergabeDarstellung des dynamischen Verhaltens.
AktivitätsdiagrammFestlegung, ErstellungBei parallelen Prozessen und anderer Parallelität, Geschäftsprozesse.
ImplementierungsdiagrammFestlegung, Erstellung, ÜbergabeBesonders für die Darstellung von verteilten Anwendungen und Komponenten; allgemein: Darstellung von Implementierungsaspekten (Übersetzungseinheiten, ausführbare Programme, Hardwarestruktur)
KomponentendiagrammZusammenhänge der Software
Deployment-DiagrammHardwareaufbau


Für jede Diagrammart sind die Phasen, in denen die Diagramme besonders gut einsetzbar sind, aufgeführt; wobei sich im Einzelfall Abweichungen davon ergeben können.