Strategische Schwerpunkte

Sensor Guided Robotics

Roboter, bei denen nicht der Roboter selber sondern der Prozess im Fokus der Regelung steht. Beispiele sind kraftgeregeltes Fügen oder Kraft-Positions-Feedback in haptischen Eingabegeräten.

Application Driven Robot Development

Aussergewöhnliche Anwendungen benötigen aussergewöhnliche Roboter, die den Anforderungen optimal angepasst werden. Beispiele sind Roboter für Medizin oder Landwirtschaft.

Omnidirectional Motion

Omnidirektionale mobile Roboter und omnidirektionale Flugroboter ermöglichen neue Applikationen. Beispiele von omnidirektionalen mobilen Robotern findet man in der Pflege oder in der Logistik und omnidirektional fliegende Roboter in der Inspektion, Reinigung und Wartung von schwer zugänglichen Geräten wie Strassenbeleuchtungen oder Dachinstallationen.

Open Source Robotics and Automation

Es gibt eine grosse Menge Open Source Lösungen im Bereich der Robotik und Automation. Beispiel sind das Robotik- Framework ROS, die Bildverarbeitungs-Software OpenCV oder die Simulationsumgebung GAZEBO

EEROS

EEROS steht für „Easy, Elegant, Reliable, Open and Safe real-time robotic software framework“ und bietet eine flexible und universelle Softwareplattform, die offen, sicher, deterministisch und einfach zu warten ist. Der einfache Wissenstransfer von Hochschulwissen in die Industrie sowie die kostenlose Verfügbarkeit soll KMUs befähigen, im Bereich Robotik und Mechatronik technologisch innovative Lösungen mit geringen Kosten zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Industrie 4.0

Integration der Industrie 4.0 Strategien in die mechatronische Produktentwicklung. Konzepte für die sensorgeführte Industrieproduktion bis zur Losgrösse 1. Projekte im Bereich der hoch flexibilisierten Serienproduktion (Mass Customization). Entwicklung von enger Mensch-Roboter-Kooperation.

Agile Automation

Agile Automation ist ein neues Tätigkeitsfeld der NTB, bei dem es darum geht, Automatisierungsvorhaben mit hochflexiblen Teilsystemen in wenigen Tagen umzusetzen. Das Vorgehe stützt sich stark auf die Strategien der agilen Softwareentwicklung ab (vor allem „easiest first“ und „experiments first“). Das Konzept basiert auf Grundlagenentwicklungen in „Open Source Robotics and Automation“, „Incremental Automation“ und „Low Cost Automation“.